Nix zu tun in Brandenbuuuuuuurrrrg

Juchei, ich durfte endlich mal für ein paar Tage arbeiten gehen und das wieder einmal mitten im Nirgendwo von Brandenburg, schön gelegen am Werbellinsee. Und so schön am See bietet es sich an, ein Hotel zu bauen, aber da mussten wir vorher natürlich noch ein bisschen in der Erde rumwühlen ^^
Die Erdfunde hielten sich in Grenzen, deshalb habe ich am letzten Tag die Wartezeit auf den Bagger genutzt und bin ein wenig durchs "Dorf" geschlichen. Geschlossene Kneipen, Bars und verlassene Wohnhäuser. Das wird ein toller Anblick vom topmodernen Hotel werden ;-)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Nicht nur lesen, auch euren Senf dazu geben!