Jetzt kocht sie auch noch!

Und macht Bilder davon!
Kann ja nicht schaden oder?
Vor einer Weile habe ich bei Instagram eine sehr lecker aussehende Suppe gesehen, aber ohne Rezept, dafür aber zumindest mit den nötigen Zutaten.
Und da hab ichs eben auf eigene Faust versucht nachzukochen und war doch sehr begeistert ^^
Inzwischen gibt es zu dem Bild auch das fehlende Rezept (>hier<), aber hier ist meine eigene Interpretation der 

Käsigen...

Zutaten für 2 Personen: 250 g Möhren // 600 g Kartoffeln // 1 Zwiebel // 200 g Sahneschmelzkäse // 200 g Wiener // 500 ml Gemüsebrühe

1. Kartoffeln und Möhren schälen, in gleichmäßig große Stücke (ca. 2 cm) schneiden
2. Die Zwiebel würfeln und für 4-5 Minuten in einem Topf mit heißem Öl andünsten
3. Das restliche Gemüse dazu geben und ebenfalls für wenige Minuten mitdünsten lassen
4. Gebt nun die Brühe dazu (ihr könnt auch mehr nehmen, ich persönlich mag aber keine zu flüssigen Suppen/Eintöpfe, deshalb hat die Menge bei mir gereicht, um die Möhren und Kartoffeln mit Flüssigkeit zu bedecken)
5. Lasst das Ganze jetzt für ca. 15 Minuten kochen (am Besten immer mal wieder in die Kartoffeln pieksen)
6. Schneidet die Wiener in Scheiben und bratet sie in einer beschichteten Pfanne ohne Fett an.
7. Ist das Gemüse weich genug? Dann rührt den Schmelzkäse unter.
8. Abschmecken! Salz, Pfeffer, Paprika und Kräuter nach Wunsch. Ich hatte natürlich keine frischen da, um sie liebevoll auf den Tellern zu drapieren, dafür mussten dann die Würstchen herhalten :D
Durch den Schmelzkäse dickt das Ganze übrigens noch ein bisschen an, es ist also keine wässrige Plörre am Ende bei rausgekommen ;)

Kommentare:

  1. Antworten
    1. Hihi, das liegt an den liebevoll drapierten Wienern :D

      Löschen
  2. Sieht soooo lecker aus! Hab jetzt voll Hunger :D

    Love,
    Christina ♥
    cinapeh.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das geht mir bei den meisten Foodblogs so, aber ich hab eh nie die passende da um was nachkochen zu können. Also muss ich hungrig bleiben... oder Süßkram mampfen ^^

      Löschen
  3. Das klingt mega lecker, muss ich unbedingt mal ausprobieren.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich glaub, die Suppe kann man auch noch super variieren. Kohlrabi könnte ich mir vorstellen, oder extra angedünsteten Lauch oben drauf =)

      Löschen

Nicht nur lesen, auch euren Senf dazu geben!