Kreta - Tag 4

Für unseren letzten richtig kompletten Urlaubstag haben wir uns doch noch dazu entschieden, der Lasithi-Hochebene einen Besuch abzustatten. Erstmal mussten wir uns durch Serpentinen und Haarnadelkurven bis auf die Bergspitze kämpfen, bevor es dann wieder nach unten in den Talkessel ging.
Ja, hier gibt es keine Touri-Orte. Alles ist urig und kaum bewohnt. Der Blick über die Ebene war grandios. 
Wir haben einen kurzen Zwischenstopp am Ambélos-Pass eingelegt, an dem noch die Überreste alter venezianischer Windmühlen standen. 
Unser eigentliches Reiseziel war allerdings der Ort Psychro (geiler Name, oder?) von dem aus wir zu einer Tropfsteinhöhle aufgestiegen sind. In dieser Dikteon Andron soll der Sage nach Zeus geboren worden sein. Ich habe noch nie eine Tropfsteinhöhle gesehen, also habe ich den Aufstieg gewagt.
Man hätte auch für 10€ einen Esel mieten können ^^
Man durfte in der Höhle kein Blitzlicht benutzen (was gepflegt ignoriert wurde - "NO FLASH PLEASE! hallte da einmal pro Minute durch die Höhle), deshalb sind die Fotos etwas verwackelt.
Es war so angenehm kühl dort, am liebsten wäre ich bis zum Sonnenuntergang geblieben ^^
Aber irgendwann mussten wir eben doch wieder raus in die Hitze und wieder nach unten klettern.
Für eine kleine Stärkung haben wir noch einmal am Windmühlen-Pass Halt gemacht. Bei dem Ausblick schmeckt es gleich doppelt so gut.
Aber unser eigentliches Ziel für den restlichen Nachmittag war der Pool. Ausgerüstet mit einem guten Buch haben wir es uns ein paar Stunden gut gehen lassen, bevor wir mit dem Packen beginnen mussten.

1 Kommentar:

Nicht nur lesen, auch euren Senf dazu geben!