Changes

Gestern war mein Geburtstag.
Und mein letzter Arbeitstag für meine alte Firma.
Jetzt habe ich 4 Tage Urlaub, bevor ich bei einer neuen Firma beginne und den Winter überbrücke.
Meinen Abend hab ich mit meinem Männe bei einem Inder verbracht. 
Danach wollte ich mit ihm durch die Stadt flanieren.
Statt dessen habe ich eine halbe Stunde an der Spree gestanden mit der Angst, ich müsste mich jeden Moment übergeben....
In dem Zustand wollte ich nicht U-Bahn fahren, also sind wir nach Hause gelaufen. 1,5 Stunden lang. Und es war für mich der schönste Teil des ganzen Tages. Nur laufen und reden. Und gelegentlich für ein Foto stehen bleiben.
Ein wenig melancholisch bin ich schon. Und auch unruhig, wie ich mich in meinem neuen Job anstellen werde, ob ich Anschluss finde.
Tja, abwarten und Tee trinken, würde ich sagen.

Kommentare:

  1. wow da hast du die Stadt aber gut in Szene gesetzt! Das erste Foto gefällt mir richtig gut :) Und alles Liebe nachträglich !:)
    Liebe Grüße
    Inga xo
    nevergiveyourdreamup.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke schön =)
      Gerade mit dem ersten Foto bin ich nicht so zufrieden, weil ich es einfach nicht scharf bekommen habe. Mir hat einfach die Geduld fehlt ^^

      Löschen
  2. bild 1 und 3 sind für mich am schönsten und wiederspiegeln sehr gut das thema 'veränderung'. 1. wasser, weil wasser nie gleich ist und fließt, und dann die schnelllebigkeit des transits.

    lg
    dahi

    p.s. mach mit bei meinem harry potter giveaway! :) http://www.strangeness-and-charms.com/2014/10/giveaway-dejavu-loves-potterheads.html

    AntwortenLöschen
  3. ganz viel erfolg für deinen neuen start! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke schön. Bisher lief alles gut und ich habe noch keinen Blödsinn gemacht :D

      Löschen

Nicht nur lesen, auch euren Senf dazu geben!