Vom frühen Vogel und dem Mythos der Morgenstund

Unser erster "richtiger" Urlaubstag sollte schon um 7 beginnen, da wir zur Seehundestation nach Friedrichskoog und da auch unbedingt die erste Fütterung der Heuler sehen wollten. Also Wecker bzw. Handy gestellt und ab ins Bettchen.
Nächster Morgen: Der Wecker klingelt. Ich schalte ihn aus, schlurfe ins Bad, komm nach ein paar Minuten wieder raus und beginne, mir ein Gesicht zu malen. Wenig später kommt das Männe ausm Bad und ich frage nach der Zeit. Joa, kurz nach halb 6... wie, was? WTF? Tja, ich habe in meinem Handy einen regelmäßigen Termin drin. Von Montag bis Freitag soll es um 5.15 läuten. Und das hat es auch an diesem Morgen -.- Also ging es fertig geschminkt und mit Kontaktlinsen drin nochmal für ein Stündchen ins Bett.
Frühstück haben wir uns ganz luxuriös bei Mäcces gegönnt. Ich steh auf den McMuffin mit Bacon ♥ Und weil sich dat Männe einen großen Kaffee geholt hat, durften wir uns eins dieser Cola-Gläser aussuchen. Yeah, lila! Sind alle weg. Verdammt! Ich weiß nicht, ob mein Blick so steinerweichend war, aber die Frau an der Kasse hat mir netterweise das letzte lila Glas aus dem Aufsteller gegeben, freu!
Aus Elmshorn kamen wir teilweise nur im Schritttempo raus, einer Baustelle sei Dank. Und der hatten wir es auch zu verdanken, dass wir die falsche Ausfahrt erwischt haben. Naja, trotz Umweg und weiterer Baustellen (haben die im Norden nix besseres zu tun?!) haben wir es trotzdem rechtzeitig zur Fütterung geschafft.
Im Moment sind wohl um die 140 Heuler in der Station. Sobald sie groß genug und in guter körperlicher Verfassung sind, werden sie ausgewildert. 
Es gibt aber noch 6 erwachsene Tiere dort, die auf Grund körperlicher Beschwerden oder weil sie in der Station geboren wurden, nicht ins offene Meer zurück dürfen.
Die Tiere beherrschen dann auch ein paar Tricks und Spielerchen ^^
Wir waren knapp 2 Stunden dort, denn soo groß ist die Station nicht. Aber ich kann den Besuch dort nur empfehlen. Der Eintritt kostet 6€ und mit so einem Ausflug kann man vor allem die Kinderchen begeistern ;)
Weiter ging es für uns nach Friedrichskoog Spitze. Denn da gab es direkten Zugang zur Nordsee!
Einmal über den Deich und da war es... das Meer! Also Schuhe aus (waren Sandaletten, also konnte ich sie einfach an ihren Riemchen an meine Tasche bammeln) und rein ins Wasser. Es war relativ steinig und echt rutschig. Und weil ich keine Lust darauf hatte, mit Tasche und Kamera baden zu gehen, bin ich nicht weit gegangen, obwohl das Wasser sehr flach war. Also sind wir über den grasbewachsenen Deich geschlendert, haben in der Sonne gesessen und unseren Proviant gefuttert.
Natürlich bin ich in irgendwas reingetreten, was meinen linken Ring-Zeh einmal anschwellen ließ  (Meine Zehen bezeichne ich wie meine Finger: Zeigezeh, Stinkezeh, Ringzeh und natürlich der kleine Zeh - dafür wurde ich schon mehrmals belächelt... aber wie sollte man die sonst nennen?).
Auf dem Rückweg gab es Mittag beeeeeiiii...ja wo wohl??? Mäcces ^^ Ich wollte mal den kleinen Wrap probieren. Bis auf die Tomate sehr lecker.
Kaffee gab es dann schon wieder bei Omma und dann haben wir nochmal die Shopping-Meile unsicher gemacht. Immerhin hatten die Läden diesmal offen. Die Ausbeute ist nicht der Rede wert. Ich habe in den letzten 2 Wochen jeden H&M abgeklappert in der Hoffung, ich würde ein schwarzes Maxi-Kleid finden, das es im Sale gab. Aber Fehlanzeige =(

Wer bis hier unten gelesen hat - dolle Wurst!
Unseren 2. und schon wieder letzten Urlaubstag gibt es in naher Zukunft.
Bis demnächst!

Kommentare:

  1. Danke für deinen Kommentar, coole Bilder! :)
    Also bei mir sind ganz viele meine gespeicherten Shops auch wie leergefegt.. das liegt glaub ich daran, dass viele Verkäufer ihre Angebote für Käufer aus Deutschland irgendwie unsichtbar machen. Warum auch immer, pff!

    AntwortenLöschen
  2. Oh Friedrichskoog ist toll. :) Haben da als ich noch kleiner war jedes Jahr Urlaub gemacht und es war jedesmal wunderbar. :)

    AntwortenLöschen

Nicht nur lesen, auch euren Senf dazu geben!