Meine Erfahrungen mit Henna

Oh man, schon vor einigen Wochen wurde ich darum gebeten, ob ich nicht mal von meinen Erfahrungen mit Henna berichten könnte. Ewig hab ich es mir vorgenommen und doch immer wieder vergessen. Und wenn ich doch mal dran gedacht habe, war mein Hirn nach 9 h Arbeit einfach nur zähflüssiger Brei, der keine langen Fließtexte mehr verfassen konnte...
Aber heute versuche ich es.... ein großes WUUUUUUUUUUUUUUUUH an mich!!!

Benutzt habe ich Henna bisher 2 mal. Beide Male habe ich die Eigenmarke vom Müller genommen.

Für 3,99€ bekommt ihr 100 g Henna-Pulver.
Was man unbedingt bedenken muss, wenn man sich mit einer pflanzlichen Farbe die Haare färben will, ist dass Henna keinerlei Bleichmittel enthält und deshalb dunkelbraune und schwarze Haare außer Pflege und minimalen Farbergebnissen nichts weiter haben werden von der Henna-Behandlung.
Bei meinem ersten Versuch habe ich normales Rot benutzt, dass bei mittelbraunen Haaren nur sehr leichte Rotreflexe erzielen sollte. Die empfohlene Einwirkzeit von einer Stunde habe ich eingehalten und habe das ganze ungeduldig ausgewaschen und tatsächlich konnte man die Farbe nur unter einer Lampe erkennen.
Bei meinem zweiten Versuch habe ich dann das Intensive Rot gekauft, dass auch bei Mittel- und Dunkelbraunen Haaren sichtbare Ergebnisse vollbringen sollte. Angerührt habe ich das Pulver mit 600 ml heißem Wasser, in welches ich 10 - 15 Minuten 3 Beutel Hagebuttentee gehängt habe. Die enthaltenen Hibiskusanteile sollen das Rot leuchtender machen. Für die Menge Flüssigkeit sollte man 2 Packungen Henna nehmen, aber ich fand die Konsistenz des Breis nach einem Päckchen ausreichen. Bei meinem ersten Mal war es eine sehr feste Masse, die sich kein bisschen in den Haaren verteilen ließ. 
Leider war es sehr schwer, den flüssigen Brei aus der Schale auf meine Kopfhaut zu bugsieren. Und dort angekommen wurde das Henna irgendwie fest und krümelig und ich konnte es nur mühselig verteilen. Irgendwann habe ich mich einfach kopfüber über die Wanne gehängt und das Zeugs mit vollen Händen in die Haare geschmiert. Das Bad sah furchtbar danach aus und weil meine Haare so lang sind, war auch Farbe an meine Oberarme gelangt. Zusätzlich ist mir ein Handschuh verrutscht und so hatte ich wunderschöne orange Stellen auf der Haut, die sich auch nicht abwaschen ließen und erst nach ein paar Tagen verschwunden waren.
Diesmal habe ich 2 Stunden mit dem Auswaschen gewartet. Die Wartezeit ist recht nervig, weil man die Haare die ganze Zeit unter einem Handtuch warm halten muss und man deshalb darauf achten muss, dass nix verrutscht.
Das Ausspülen ist nochmal eine Sache für sich. Das Henna ist sehr fest und lässt sich nicht so einfach aus den Haaren bekommen. Für mich ist es so, als müsste man sich Kaffeesatz aus den Haaren waschen. Ich habe mir einfach einen Eimer mit heißem Wasser vollgemacht und die Haare reingehängt, weil es mit dem Duschkopf viel länger dauern würde. Als das Gröbste entfernt war, musste ich noch 3 - 5 Mal mit Shampoo hinterher waschen und selbst das muss man sehr gründlich machen, um all die kleinen Krümel zu entfernen...
Mit dem Ergebnis war ich zufrieden. Das Rot ist natürlich kein strahlendes, intensives Rot, dafür ist meine natürliche Haarfarbe einfach zu dunkel. Aber trotzdem ist mir das immer noch lieber als mit der Chemiekeule zu zuschlagen, denn mein doch recht starker Haarausfall hat sich seit der ersten Henna-Behandlung vor 4 Monaten deutlich reduziert. Und das ist es mir bei meinen von Haus aus dünnen und feinen Haaren allemal wert. 

Mal eine Nahaufname von meinen Strohhaaren im Sonnenlicht ^^:


Demnächt kommt die zweite gekaufte Packung drauf. Dafür werd ich mir aber richtige Gummihandschuhe kaufen (die beiliegenden sind einfach lächerlich) und auch einen Pinsel besorgen, um den Brei ordentlich auftragen zu können.

Achja... wer Henna benutzen will, sollte eine Schwäche für frische Landluft, Stall und Kühe mitbringen, denn genau danach riecht der Brei. Und den Duft werdet ihr auch erst nach ein paar Haarwäschen los ;)

Bis demnächst!

1 Kommentar:

  1. oh allein wegen dem gestank würde ich mir das zeug nicht kaufen :P
    es hört sich aber schon mal ganz gut an, vorallem sind sie wirklich etwas rotstichiger geworden :)
    <3

    AntwortenLöschen

Nicht nur lesen, auch euren Senf dazu geben!