I'm alive!

Ja, ich lebe noch.
Ich habe sowohl den Hin- als auch den Rückflug gut überstanden. (Obwohl wir auf den Rückflug insgesamt 6 Stunden warten durften, weil das Flugzeug ewig nicht nach Rom gekommen ist)
Rom ist wirklich eine wunderschöne Stadt und ich habe auch ein wenig Fernweh nach ihr. Aber ich bin auch glücklich, wieder bei den Leuten zu sein, die ich mag und die mir etwas bedeuten.
Ich werde versuchen, in den nächsten Tagen immer mal wieder ein paar Fotos meiner Reise zu posten, werde es aber nicht immer schaffen, da ich am Montag mit meinem Bundesfreiwilligendienst anfange - mit 40 h Woche und am Abend Masterarbeit schreiben, da wird mir oft genug die Zeit und Lust fehlen, die Fotos ordentlich zu bearbeiten.

Ui, mein erster Flug. Ich hatte wirklich Herzklopfen.
Und auf der Treppe ins Flugzeug standen mir die Tränen in den Augen, weil ich so Angst hatte und mir bewusst wurde, dass mich dieses Flugzeug von zu Hause wegbringen würde...
Aber es war auch wirklich faszinierend.

Erinnert sich noch wer an seinen ersten Flug? 
Bei mir haben sich wirklich Angst und "Wow"-Momente abgelöst.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Nicht nur lesen, auch euren Senf dazu geben!