Die Sache mit dem Heimweh...

Foto: bym
Merkwürdiges Thema für eine, die nächsten Monat schon 26 wird?
Ja, eigentlich schon.
Aber leider trifft das Thema ziemlich gut auf mich zu.

Ich hab ja schon gejammert, dass es für mich eine Woche nach Rom geht und morgen ist es soweit.
Alle, die von meiner Rom-Reise wissen, meinten nur, wie cool und toll es doch wäre, mal nach Rom zu kommen, denn es ist eine wunderschöne Stadt.
Das bezweifle ich gar nicht. 
Aber trotzdem kommt bei mir keinerlei Vorfreude auf.
An erster Stelle steht natürlich meine unglaublich große Angst vor dem Flug. 
Aber sobald wir gelandet sind, komme ich da nicht mehr so schnell weg.
Ich bin in einer Stadt, deren Sprache ich nicht spreche und bin umgeben von Menschen, die ich kaum kenne. Denn obwohl ich schon 2 Semester mit den Leuten des Kurses verbringe, habe ich es nicht geschafft, mich mit jemandem anzufreunden. Ich bin da einfach schlecht drin, bin einfach zu schüchtern. Und da die meisten sich direkt zu kleinen Gruppen geformt haben, kam man da ohne weiteres auch nicht mehr rein.
Also werde ich wohl die meiste Zeit allein sein.
Noch unangenehmer wird es, weil wir alle in 3er-Zimmern untergebracht werden.
Das erinnert mich spontan an meine Schulzeit und den Sportunterricht - man wird immer zuletzt gewählt.
Aber man will sich ja auch niemandem aufdrängeln, oder?
Tagsüber werden wir wohl ein sehr straffes Programm haben. Da ist an Heimweh höchst wahrscheinlich nicht zu denken, aber am Abend, wenn man allein ist, werden die Gedanken wahrscheinlich nur um die Lieben daheim kreisen. Leider wird es recht schwer mit dem Kontakt aufnehmen. SMS aus dem Ausland sind für mich und die Empfänger teuer, Anrufe ebenso. Und da ich kein Smartphone besitze, funktioniert das mit dem Internet irgendwie auch nicht. Ich habe ein internetfähiges Handy, aber wer weiß, ob ich auch im Ausland ohne Probleme online gehen kann? Allein schon, weil Facebook es vielleicht merkwürdig findet, dass mein Acc von so einem untypischen Ort angemeldet wird und mein Konto direkt vorübergehend sperrt?
Ich war kurzzeitig am überlegen, noch schnell in den Laden zu gehen und mir ein billiges, internetfähiges Smartphone samt richtigem Browser zu besorgen. Aber ich kenne mich mit dem Thema kein Stück aus und wollte auch kein Geld zum Fenster raus werfen.
So bleibt mir nur die Suche nach WiFi-Hotspots und gelegentlich eine SMS.
Ich habe mir schon ein paar Fotos rausgesucht, die ich mir ans Bett stellen werde und werde einen meiner Kuschelpinguine mitnehmen. Aber ich denke, die Zeit wird trotzdem sehr schwer für mich.

Kennt sich jemand mit Heimweh aus?
Was macht ihr, wenn ihr an einen fremden Ort kommt und dass ohne Freunde oder Familie?
Im Internet habe ich den Tipp gelesen, man soll viel Schokolade mitnehmen... aber da in Rom im Moment immer noch Temperaturen um 25° herrschen, lasse ich das lieber. Ich will mir meine Laune nicht zusätzlich durch geschmolzene Schokolade auf meinen Klamotten verderben lassen ^^

Kommentare:

  1. Ich kann Dich gut verstehen! Trotzdem solltest Du Dich auf die positiven Dinge konzentrieren: die tolle Stadt, das schöne Wetter, extrem gutes Eis! Denn nach Rom fliegst Du jetzt ja so oder so, warum nicht das Beste draus machen!
    Und: Dräng Dich bei der Zimmerverteilung unbedingt zwei netten Mädels auf! Sonst hockst Du ne Woche mit Dummbratzen rum...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hoffe auch, dass ich genug Ablenkung finden werde.
      Das Eis würde mich zB sehr ablenken, dank Laktose-Intolleranz ^^
      In einer Woche werde ich euch ja alle mit Impressionen und Depressionen beglücken können ;)

      Löschen

Nicht nur lesen, auch euren Senf dazu geben!