Let's test - Body & Hair

Irgendwie ist diese Woche noch nichts spannendes passiert. Uni und Arbeiten gehen haben mich von Ausflügen und Shopping-Erlebnissen fern gehalten, also stelle ich einfach mal ein wenig Pflege für Haar und Haut vor ^^


Ich habe ja schon hier darüber berichtet, dass ich mir am Freitag von der Balea Oil Repair Serie das Shampoo und die Spülung gekauft habe. Inzwischen konnte ich es auch schon mehrmals benutzen und werde euch kurz über meine Erfahrungen berichten.
(Bitte beachtet den abgeblätterten Nagellack nicht, der muss eh noch runter, bevor ich arbeiten gehe, da darf man nämlich keine bunten Nagellacke tragen. Das ist aber immer noch Fever von P2, den ich am Samstag aufgetragen habe - der hält wirklich super!)

Das Shampoo gefällt mir vom Geruch her sehr gut, leicht süßlich, nicht zu aufdringlich. 
Wenn ich wie vorgeschlagen eine walnussgroße Menge an Shampoo nehme, schäumt es nur sehr wenig, aber das hat ja keine Auswirkung auf die Pflege oder Säuberungsleistung. Ich lasse es meist 30 - 60 Sekunden einwirken. Beim Ausspülen fühlt sich das Haar irgendwie komisch an, nicht weich und leicht, eher glatt und quitschig. 
Wenn ich nun danach die Spülung auftrage und 60 Sekunden einwirken lasse, sieht es schon besser aus. Das Haar fühlt sich weich und gepflegt an.

Zur Wirkung: 
Mein Haar wirkt weniger spröde und strohig, es fühlt sich weicher und gesünder an.
Eine verbesserte Kämmbarkeit kann ich leider nicht feststellen, aber vielleicht sind meine Haare auch einfach zu lang. 
Auch eine Anti-Statik-Wirkung kann ich nicht wirklich bestätigen. Nur einen Tag nach dem Haare waschen fliegen sie schon wieder, wenn auch weniger stark als nach dem Waschen mit einem Nicht-Feuchtigkeits-Shampoo.
Zum Haarbruch kann ich bisher nichts sagen. Da sich meine Haare nur schwer durchkämmen lassen, ziehe ich mir natürlich automatisch dabei viele Haare aus.

Fazit:
Nach nur einer Woche testen hat sich mein Haarbild deutlich gebessert. Alle Versprechen konnte ich bei mir nicht feststellen, aber ich hoffe, dass nach längerer Anwendung auch meine Haare kräftiger und Schäden repariert werden.
Ich würde es mir im Moment wieder kaufen =)

Da es in meiner letzten Uni-Sitzung überhaupt nicht wirklich rund lief, habe ich mir als Trost und Aufmunterung von Balea die Bodylotion Cocos & Tiareblüten gekauft. In der Flasche sind 200 ml und gekostet hat sie mich 1,25€.
In der Flasche riecht die Lotion wirklich sehr süß und stark nach Kokos. Stört mich nicht, ich find Kokos toll ^^ Auf der Haut verschwindet dieser Geruch dann und riecht ein wenig undefinierbar, wahrscheinlich sind das dann die Tiareblüten.


Zur Wirkung:
Die Lotion ist sehr flüssig, lässt sich deshalb aber gut verteilen und zieht unglaublich schnell ein.
Meine Haut wirkt glatter und weniger "schuppig". (Wenn ich meinen Arm ins Sonnenlicht halte, erkennt man richtig die trockenen Hautschüppchen) 
Im Gegensatz zu vielen anderen Cremes brennt und beißt sie nicht auf meiner Haut. Mit Urea zB habe ich diesbezüglich echt schlechte Erfahrungen gemacht.

Fazit:
Eine schöne leichte Bodylotion für den Sommer mit einem tollen Duft.
Da ich ein Eincreme-Muffel bin, wird die Flasche sicher den restlichen Sommer und den kompletten Herbst reichen. Und dann braucht meine Haut wieder intensivere Pflege. 
Ich hoffe, Balea bringt im Winter wieder ihre Creme-Öl Bodylotion mit Marulanuss raus, die hat wirklich gut gepflegt. Sonst probiere ich meist eine Lotion nach der anderen aus, aber davon habe ich tatsächlich 2 Tuben hintereinander aufgebraucht =)

Was habt ihr für Erfahrungen mit diesen Produkten, insbesondere der Haarpflegeserie gemacht?
Welche Bodylotion könnt ihr für empfindliche Haut im Winter empfehlen?



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Nicht nur lesen, auch euren Senf dazu geben!