Von Bananen und Katzen.... und Pancakes

Gestern hatte ich die zweifelhafte Ehre, an einem Sonntag Abend arbeiten zu gehen.
Vor Ort die ersten Infos... eine große Gruppe "Israelis" - nicht meine Wortwahl, das stand als Info für uns tatsache auf dem Funktion Sheet. (Wenn jemand ein weniger diskriminierendes Wort weiß, nur raus damit) Ich hatte 3 Tische zu betreuen und habe über diesen Typ Mensch einiges gelernt, so wie ich seit 2 Jahren Eigenarten bestimmter Kulturen kennen lerne. (Engländer wollen warme Milch in ihren Kaffee und Franzosen essen wirklich wie die Schweine) Gestern war der absolute Hit - Bananen ö.Ö Eine riesen Buffetauswahl und ich musste zum Teil kaum angerührte Teller abräumen. Aber die riesen Platte mit Bananen war am Ende leer. Dazu gab es für die Gäste im selben Raum eine Disko... als Rihanna gespielt wurde, war ich dann kurz vorm geistigen Kopfschuss...
Um 2.30 war ich dann endlich wieder zu Hause. Mein Männe hat mein Kommen tatsächlich registriert, aber direkt weiter geratzt. Meine kleine weiße Plüschkugel hielt es nichtmal für nötig aufzustehen und mich zu begrüßen. Aber unsere Große war sichtlich angetan davon, dass ich wieder da war, immerhin konnte sie mir direkt erzählen, was sie so in den 9 Stunden gemacht hat, in denen ich nicht da war. Und weil sie außerdem eine sehr fürsorgliche Katze ist, hat sie mich auch im Bett nicht in Ruhe gelassen. Liebevoll hat sie meine Stirn und meinen Haaransatz von möglichen Schweißüberresten gereinigt und dabei mit ihrer rauen Zunge meine Augenbrauen wieder in Form gebracht.  Als sie damit fertig war, drehte sie sich mehrmals schnurrend im Kreis und drückte mir denn ihren pelzigen Rücken direkt ins Gesicht. Relativ schnell hat sie mich wieder verlassen, weil unsere Kleine anfing, durch die Wohnung zu tigern. Und dann waren sie aufeinmal beide bei mir. Die Große an meinem Bauch, die Kleine in meiner Kniekehle. Super, mir taten von der Arbeit so die Füße und Beine weh und ich wusste absolut nicht, wie ich schmerzfrei liegen sollte... aber bloß nicht bewegen, man könnte ja die Katzen verscheuchen... ^^

U: Unsere Große - Willow; O: unsere Kleine - Terra

Ganz vergessen zu erwähnen: ich habe am Wochenende zum ersten Mal Pancakes gemacht. Orientiert habe ich mich dabei am Rezept von Inas cityglamblog. Ich habe die doppelte Menge an Teig hergestellt und musste den tatsächlich aufteilen, weil da 20 Pancakes rausgekommen sind ö.Ö 
Am Samstag habe ich dazu aus tiefgekühlten Beeren und Zucker eine Beilage gemacht, am Sonntag mussten Zimt & Zucker und Schokocreme ausreichen. Dazu gab es unser neues Kult-Lieblings-Getränk Chai Latte. 
Am Samstag habe ich die Pancakes übrigens in Butter gebraten und am Sonntag in Pflanzenöl. Leider wurde die Butter mit der Zeit sehr braun beim Braten und die Cakes haben die wirklich gut aufgesaugt, Öl ist da definitiv besser.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Nicht nur lesen, auch euren Senf dazu geben!